Spankingpartys im deutschsprachigen Raum
Samstag, 22.09.2018, 20:00 Uhr
Dark Dominance

Location:
Bedo-Studio, Gernotstrasse 08, DE-44319, Dortmund
HP der Location

Eintritt: Vorkasse Frau 19 Euro, Mann 52 Euro, Paar 69 Euro

Angezogene Herrschaften treffen auf nackte Subs!

CFNM & CMNF mit erotischem Eröffnungsritual

Die „Dark Dominance“ ist der Ort der dominant-sadistischen und devot-masochistischen Lust für Paare und Solos.
Die Party ist auch für gleichgeschlechtliche Paare offen!
Bekleidete, dominant-sadistische Damen und Herren treffen auf nackte weibliche und männliche Subs.
Die Subs haben von Beginn an die Regeln deutlich erkennbar einzuhalten. D.h., von Beginn an nackt mit Halsband.
Die Herrschaften können ihre Subs gemeinsam oder in intimer Zweisamkeit züchtigen, dominieren und benutzen.
Fremde Subs werden zuvor befragt und Grenzen und Tabus sind anschließend vom aktiven Part einzuhalten.
Weibliche und männliche Subs, die die Party allein besuchen, stehen unter dem besonderen Schutz des Veranstalters.

Regeln:
Die Herrschaften und Subs begegnen sich respektvoll.
Subs sind von Beginn an nackt mit Halsband.
Subs haben ihre Herrschaft zu bedienen.
Als solche gekennzeichnete, freie Subs können von einer Herrschaft nach Rücksprache mit Sub übernommen werden.
Im Notfall gilt immer das Codewort „Mayday“. In diesem Fall sind alle Anwesenden zur Hilfe aufgerufen.

Termin:
Samstag, 22.09.2018 ab 20:00 Uhr
Einlass: 20:00 Uhr
Buffeteröffung: ca. 20:15Uhr
Anfassrunde gegen 21:15Uhr

Ort:
BEDO-Studio, Gernotstr. 8, 44319 Dortmund
Ausreichend kostenlose Parkplätze vorhanden!

Buffet und Softgetränke inklusive!!
(Mineralwasser, Cola, Fanta, Sprite, Säfte, Ginger Ale, Tonic Water, Kaffee, Tee)
Nicht inklusive sind alkoholische Getränke, alkoholfreies Bier, Red Bull u.a.m.
Wer o.g. Getränke zu sich nehmen möchte, kann eine Getränkeguthabenkarte erwerben.
(Bier, Wein, Sekt, Red Bull je 3 EUR, Spirituosen ab 5 EUR)!

Solo-Männer MÜSSEN im Voraus buchen, sonst kein Einlass!

Anmeldung nur über die Homepage
www.pnp-events.de

"Anfassrunde" ab 21:15 Uhr

Gegen 21:15 Uhr werden wir eine ca. 30 Minuten lange Anfassrunde einläuten.

Alle Subs können sich mit verbundenen Augen der Herrschaft zur Berührung zur Verfügung stellen.
Hierbei geht es darum, dass
den Subs interessante Gefühle bereitet werden
Streicheln, leichtes Kratzen, leichtes Kneifen sind okay

Was nicht geht
das EINDRINGEN in den Körper (an keiner Stelle)
auch das Gesicht ist zu intim für eine Berührung
blutig kratzen
die Verwendung von Schlagwerkzeugen etc.
harte Schläge (insbesondere auf den Schwanz)
unhygienisches Vorgehen - d.h., Schleimhäute unterschiedlicher Subs zu berühren

Aufpasserinnen werden die Einhaltung der Regeln sicherstellen.

Wir bieten die Kennzeichnung der Subs mit Filzstift auf der nackten Haut folgendermaßen an:

F – „Freiwild“ Bedeutung: ein Solo-Sub sucht auf dieser Party Kontakt für Gespräch oder Spiel

X – Sub möchte beim Ritual NICHT vom eigenen Geschlecht berührt werden!

T – Sub steht auch nach dem Ritual für Berührungen zur Verfügung. Dabei gelten die Regeln von oben.

Außerdem stellen wir kleine Kärtchen mit dem Text „Du kannst mich gerne ansprechen“ und einer Nummer zur Verfügung. Dieses Kärtchen kann ein(e) Sub einer Herrschaft geben, wenn die Herrschaft die/den Sub während des Rituals besonders beeindruckt hat. Nach dem Ritual KANN die Herrschaft dann auf die/den Sub zugehen und sich zu erkennen geben. Damit die Zuordnung gelingt, schreiben wir der/dem Sub die Nummer von der Karte auf den Körper.


Wer die Regel nicht einhält wird von der Party verwiesen

Die Herrschaften können so die Subs intensiv begutachten, mit ihnen sprechen, sie nach ihren Neigungen befragen und sich einen Solo-Subs "greifen"!

Bitte denkt an die Augenmaske

Mindestalter: 18 Jahre!

Wir behalten uns vor, den Partyablauf kurzfristig zu ändern!
Wir freuen uns auf Euch


Dresscode:
Die Herrschaft: gerne mit Fetischoutfit / sexy, schwarz und schick, Abendgarderobe, Uniform.
Weibliche Subs: nackt mit Halsband!
Zusätzlich gehen Fesseln, Corsage, halterlose Strümpfe, Schuhe.
Brüste, Scham UND Hintern müssen frei sichtbar sein!

Männliche Subs: nackt mit Halsband.
Zusätzlich gehen Fesseln, Harness, KG, Cockring, Schuhe.
Hier dürfen Männer auch High Heels und halterlose Strümpfe tragen.
Genitalien und Hintern müssen frei sichtbar sein!

Kein Einlass in gewöhnlicher Straßen Kleidung!
Keine Turnschuhe, Flip-Flops, Badelatschen, Jogginghose, Unterwäsche oder Swingerlubwear!
Der Dresscode wird ungesetzt!

Anmeldungen nur über die Homepage www.pnp-events.de

Veranstalter: PnP Events
Homepage des Veranstalters